FANDOM


Geburt

Ist eine Frau im Stamm schwanger, so besucht sie regelmäßig die Priesterinnen im Tempel, sowie die Hebamme des Dorfes. Kurz vor der Geburt verlässt die Frau mit der Hebamme das Dorf und geht in die Wüste. Dort muss sie alleine - nur mithilfe ihrer Hebamme - das Kind zur Welt bringen. Verstirbt das Kind, so war es nicht von Aezyma gesegnet.

Kinder die während des Tages geboren werden, werden hierbei als besonders glückliche Kinder angesehen

Direkt nach der Geburt

Nachdem das Kind zur Welt gekommen ist und die Mutter von der Hebamme versorgt wurde, kehren sie zurück zum Stamm, um dem hohen Rat und den Priestern das Kind zu präsentieren.

Die Priesterinnen überprüfen das Kind auf seine Äther-Fähigkeiten, die normalerweise bei Stammesmitgliedern nicht ausgeprägt sind. Ist das Kind magiebegabt, so wird es seiner ursprünglichen Familie weggenommen und in die Obhut des Tempels gegeben - entweder als zukünftige Priesterin oder als Tempelwache.

Konnte keine Magie festgestellt werden, so wie es in den meisten Fällen vorkommt, so wird das Kind dem Häuptling überreicht. Der Häuptling im Beisein seiner Nunh heisst das Kind offiziell im Stamm willkommen und überreicht es feierlich dem Vater, der nun zum ersten Mal sein Kind hält. Mit dieser Geste ist das Kind offiziell im Stamm aufgenommen.

Uneheliche Kinder des Tempels

Eigentlich ist es Tempeldienern verboten, zu Heiraten und somit Kinder zu bekommen, dennoch werden Liebesbeziehungen toleriert, solange sie nicht öffentlich werden.

Wird eine Tempeldienerin schwanger, so wird sie aus dem Verkehr gezogen. Während ihrer Schwangerschaft wird sie als krank behandelt und die Information ihrer Schwangerschaft nur im Tempel gewahrt zwischen den Priestern, die sich ihrer annehmen.

Auch der Häuptling wird eingeweiht und duldet das Spiel, solange nur der Tempel davon weiss. Ebenso die Hebamme des Dorfes.

Auch diese Mutter wird bei Nacht mit der Hebamme losgeschickt und bringt ihr Kind zur Welt. Überlebt es, so wird es nur der Hohepriesterin und dem Häuptling alleine vorgestellt. Auch hier unterläuft es der Begutachtung wie ein normales Kind.

Wird es ein Mitglied des Tempels, so wird es stillschweigend in die Obhut der Priester gegeben. Wird es ein Stammesmitglied, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, seine Anwesenheit zu erklären. Manchmal wird es als Findelkind aus der Wüste dargestellt, manchmal wird es stillschweigend an Mütter gegeben, die gerade entbunden haben oder ihr Kind verloren.

Insgesamt wird versucht das Thema schweigend zu behandeln, doch auch wenn der Stamm nicht drüber spricht, so wissen sie alle meist, dass das Kind unehelich ist.

Handelte es sich bei dem Kind um ein Mädchen, so erhält es zum Schutz der Elternteile den Namen "Althyk" als Vatername, denn nur der Vater Aezymas konnte bei so einer Geburt schützend seine Hand auf dem Kind gehabt haben, um es tatsächlich am leben zu erhalten.

Durch diesen Namen ist das Kind gebranntmarkt für den Rest seines Lebens, doch die Eltern bleiben unbescholten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki