FANDOM


Miqo'te

Während dem Zeitalter des langen Eises gefroren die Meere und erzeugten begehbare Passagen, worauf Eorzea ein Zustrom von fremden Tieren an seinen Küsten ereilte. Dies lockte in der Folge auch die jagenden Stämme an, die auf diese Tiere angewiesen waren, die Vorfahren der heutzutage als Miqo'te bekannten Jäger.

Seitdem bildeten sich die Miqo'te in zwei physisch voneinander unterscheidbare Gruppen gespalten - die tagaktiven Sonnentatzen und die nächtlichen Mondstreuner. Beide Gruppen verfügen über einen hervorragenden olfaktorischen Sinn und kraftvolle Beinmuskulatur als Resultate einer langen Evolution hinsichtlich Jagd und Prädation.

Sie sind vergleichsweise gering in ihrer Zahl und bewahren die Mentalität einer Inselgruppe, was sie dazu tendieren lässt, den Kontakt zu den anderen Rassen zu vermeiden. Viele von ihnen führen einen isolierten Lebensstil, selbst wenn sie sich in bevölkerungsreichen Städten niederlassen.

Goldtatzen

Die selbsternannten Goldtatzen sind die tagaktiven Vertreter der Miqo'te. Ihre Präferenz für das warme Tageslicht durchdringt alle Aspekte ihrer Kultur, was auch in ihrer frommen Ehrfurcht vor Azeyma zum Ausdruck kommt, der Göttin der Sonne.

Wenn auch nur wenige , so sind einige Goldtatzen in der Hafenstadt Limsa von den anderen Rassen willkommen geheißen worden. Andere haben anscheinend die Sagolii-Wüste als ihre Heimat auserkoren.

Am bekanntesten sind sie wohl für ihre auffallenden Augen aufgrund ihrer vertikalen Pupillen und den unterschiedlich gefärbten Iriden, welche innerhalb der Goldtatzen als verheißungsvoll gelten.

Die Goldtatzen gelten als geistesgegenwärtig , voller Tatendrang und einem Hang schnell gelangweilt zu sein.

Zusammenfassung bekannter Informationen über die Goldtatzen Bearbeiten

  • Tagaktiv
  • Beten Aezyma an
  • Einige Goldtatzen sind nach imsa Lominsa ausgewandert
  • Andere leben in der Sagolii-Wüste
  • Haben vertikale Pupillen und oftmals unterschiedlich gefärbte Augen, welche innerhalb der Goldtatzen als verheißungsvoll gelten
  • Sind geistesgegnwärtig, voller Tatendrang und schnell gelangweilt
  • lean and flexible but incredibly strong and have great stamina. Amazing at almost any physical act. (vavaki
  • Male Miqo'te from the Seekers of the Sun have tanned skin and have wider faces and their tails seems to have a lion/feline like design
  • Seekers of the Sun ears are wider with thick hair
  • Goldtatzen leben in Stämmen, dessen Mitglieder alle den selben Anfangsbuchstaben tragen. Dieser repräsentiert das Totem des Clans.
  • Die Männer des Clans werden in Tia (nicht-zeugende-Männer) und Nunh (zeugende Männer) unterteilt. Ein Clan kann mehrere Nunh haben. Der Titel Nunh bedeutet nicht, dass es sich hierbei um einen Häuptling handelt. Das Verhältnis Nunh/Frauen ist meist zwischen 1/10 bis 1/50.
  • Ein Tia wird Nunh, indem er einen Stammesnunh besiegt oder einen neuen Clan gründet. Diese unh werden allerdings selten ernst genommen.
  • Nur die Lage des Stammes der U in der vergessenen Oase ist bekannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki